Eigentlich ist es bei uns schon Tradition, dass wir Anfang Januar mit einem nachweihnachtlichen Konzert ins neue Jahr starten. Die letzten Jahre war der Auslöser dafür immer die Chorgemeinschaft MGV Wormersdorf/MGV Villip. Die Sänger laden jedes Jahr Musiker, darunter die Fidelia, andere Chöre und Instrumental-Solisten ein, um gemeinsam Musik für einen guten Zweck zu machen.

Anfänglich wurde der Erlös dazu genutzt, die Orgel in der Kirche in Wormersdorf zu renovieren. Nachdem dieses Projekt finanziert war, wurde stattdessen die Pfarrcaritas unterstützt. Leider musste sich die Chorgemeinschaft im letzten Jahr wegen fehlender Mitglieder auflösen.

Die Fidelia wollte die liebgewonnene Tradition aber nicht aufgeben. In den vergangenen beiden Jahren hat sich, nach einem Auftritt der Fidelia zum 140-jährigen Jubiläum des Männergesangsverein Altendorf/Ersdorf, zwischen Orchester und Chor eine Freundschaft entwickelt, so dass immer mal wieder kleinere gemeinsame Auftritte oder gegenseitige Konzertbesuche stattfinden. So lag es nahe, dieses Jahr doch einfach mit einem gemeinsamen Konzert zu starten.

Am 12. Januar fand daher in der Kirche St. Jakobus der Ältere in Ersdorf/Altendorf ein Konzert statt, in dem sowohl der Chor als auch das Orchester weihnachtliche und besinnliche Stücke präsentierten. Und der Spaß kam auch nicht zu kurz, wenn Kinder im Publikum den Sängern spontan den Stimmton gaben oder der Chor seine Leiterin Anette Frankenberg fast aus dem Konzept brachte, weil ohne vorherige Absprache beim „Kleinen Trommelmann“ auf einmal ein großer Trommelmann mitspielte.

Der Erlös dieses Konzerts soll ebenfalls für einen guten Zweck gespendet werden. In diesem Jahr geht das Geld an eine Organisation in Altendorf/Ersdorf. Wieviel und für wen, werden wir nach der Übergabe der Spende an dieser Stelle verraten.